Umwelt

Nachhaltigkeit

DEPI CO2-Kreislauf

Die Waldpflege

Holzenergienutzung schafft Anreize für eine nachhaltige Waldpflege. Die energetische Nutzung ist häufig die einzige Möglichkeit, um die minderwertigen Holzsortimente, die bei der Wertholzproduktion anfallen, sinnvoll zu nutzen. Wir halten die Wälder damit fit und gesund.

Der Umweltschutz

Die Grenzwerte der Luftreinhalte-Verordnung LRV können durch optimal eingestellt und betriebene Holzheizungen problemlos und sicher eingehalten werden.

Klimafreundlich

Jedes Kilogramm Heizöl, welches durch das Holz ersetzt wird, entlastet unsere Atmosphäre um dreifach so viel CO2. Holzanlagen heizen im CO2-Kreislauf der Natur. Denn bei der Verbrennung des Holzes entsteht genauso viel CO2, wie die Pflanzen im Verlauf ihres Wachstums der Atmosphäre entzogen haben.
Die gleiche Menge von Kohlendioxid gelangt in die Umwelt, wenn das Holz ungenutzt im Wald verrottet. Heizen mit Holz ist deshalb Kohlendioxid-neutral und trägt nicht zu den globalen Klimaveränderungen bei.
Holzenergie schont die Umwelt, weil die Herstellung, Aufbereitung und die Lagerung problemlos sind und die Transportwege immer kurz bleiben.

Erneuerbar

Holz wächst stetig nach und ist deshalb bei einer nachhaltigen Waldwirtschaft eine immerwährende Energiequelle. Eine vermehrte Holzenergienutzung ist deshalb ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigen Bewirtschaftung unserer Ressourcen. Unsere Kinder und Enkel werden es uns danken!